Benjamin Thut

geboren 1948, absolvierte eine Lehre als Maschinenmechaniker. 1988 schloss er die höhere Schule für Gestaltung in Zürich ab und arbeitete zuerst als freischaffender Innenarchitekt und Möbeldesigner. 1998 übernahm er mit seinem Bruder Daniel das Geschäft seines Vaters Kurt Thut, der zur Schweizer Design-Avantgarde gehört. 1989 wurde Benjamin Thut, der mit seiner Partnerin fünf Kinder hat, für seine Leuchte «Lifto» mit dem eidgenössischen Kulturpreis für angewandte Kunst ausgezeichnet. Die Thut AG in Möriken ist 1929 von Walter Thut gegründet worden. Das Unternehmen, dessen Kollektion sich durch eine klare Modellreduktion auf brauchbare, erfinderisch konstruierte und innovativ funktionierende Möbeltypen

 

 


Gewünschte Höhe durch Gasdruckfeder
ab 414,00 € *